S.E. Botschafter Igor CESAR übergibt am Beglaubigungsschreiben an S.E. Andrej Kiska, Präsident der Slowakischen Republik

Seine Exzellenz Igor CESAR, Botschafter der Republik Ruanda in Deutschland, überreichte am 21. Mai 2019 im Präsidentenpalast in Bratislava ein Beglaubigungsschreiben an Seine Exzellenz Andrej Kiska, Präsident der Slowakischen Republik.

Seine Exzellenz Igor CESAR, Botschafter der Republik Ruanda in Deutschland, überreichte am 21. Mai 2019 im Präsidentenpalast in Bratislava ein Beglaubigungsschreiben an Seine Exzellenz Andrej Kiska, Präsident der Slowakischen Republik.

Weitere Beglaubigungsschreiben wurden von den Botschaftern von Kolumbien, Peru, Tansania und Guayana überreicht.

Während der Zeremonie übermittelte Botschafter Igor CESAR dem Präsidenten der Slowakischen Republik, die Grüße und Wünsche von Seiner Exzellenz Paul Kagame, Präsident der Republik Ruanda sowie Informationen über die gegenwärtigen Entwicklungen in Ruanda in Bezug auf die sozioökonomischen Entwicklungen, Frieden und Stabilität des Landes.

In seiner Ansprache wünschte Seine Exzellenz Andrej Kiska den Botschaftern  viel Erfolg und sicherte ihnen die Unterstützung der slowakischen Institutionen zu. Gleichwohl übermittelte er dem Präsidenten der Republik Ruanda sowie dem ruandischen Volk seine besten Wünsche.
   
Vor der Übergabe des Beglaubigungsschreibens überreichte Botschafter Igor Cesar, nach diplomatischer Tradition, Kopien des Beglaubigungsschreibens an Herrn Marián Jakubócy, den politischen Direktor im Ministerium für Auswärtige und Europäische Angelegenheiten (MFEA).

Ferner traf sich Botschafter CESAR mit Vertretern des Ministeriums für Auswärtige und Europäische Angelegenheiten, u.a. Herrn Pavol IVAN, Direktor der Abteilung Nah Osten und Afrika sowie Frau Anna Plassat MURĺŇOVÁ, Direktorin der Abteilung für Entwicklungshilfe und humanitäre Hilfe.

Die Gespräche konzentrierten sich thematisch auf Möglichkeiten zur Stärkung der bilateralen Beziehungen, einschließlich Überlegungen zur Ernennung von Honorarkonsuln. Dabei wurde ein Augenmerk auf die Förderung der geschäftlichen Zusammenarbeit und der Investitionen gelegt.

Gleichwohl wurde der Botschafter darüber in Kenntnis gesetzt, dass  im Rahmen der im Januar 2019 verabschiedeten neuen 5-Jahres-Strategie der slowakischen Entwicklungszusammenarbeit Ruanda und Kenia als Partnerländer der afrikanischen Region ausgewählt wurden.

Darüber hinaus wurden gemeinsame Interessenfelder für eine Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern in den Bereichen ICT, Bildung (hauptsächlich Studentenstipendien und akademische Austauschprogramme), Landwirtschaft (Lebensmittelverarbeitung und Maschinenbau) identifiziert.

Die Botschaft der Republik Ruanda in Deutschland ist neben der Slowakischen Republik auch für Polen, der Tschechischen Republik, dem Fürstentum Liechtenstein, Rumänien und die Ukraine akkreditiert. Der Sitz der Botschaft der Slowakischen Republik akkreditiert für Ruanda ist in Nairobi, Kenia.