Von Entwicklungszusammenarbeit zu wirtschaftlichen Beziehung: Botschafter besucht Firmen im Kreis Neuwied (Rheinland-Pfalz)

Vom 16. bis zum 17. November 2015 war Botschafter Cesar zu Besuch im Kreis Neuwied in Rheinland-Pfalz. Die Reise bot Anlass zu einer ausgiebigen Firmentour, die von Dietmar Rieth, Partner der Botschaft der Republik Ruanda koordiniert wurde.

Eintrag des Botschafters in Gästebuch des Neuwied Rathaus

Vom 16. bis zum 17. November 2015 war Botschafter Cesar zu Besuch im Kreis Neuwied in Rheinland-Pfalz. Die Reise bot Anlass zu einer ausgiebigen Firmentour, die von Dietmar Rieth, Partner der Botschaft der Republik Ruanda koordiniert wurde.

Ansässige Firmen wie SYBAC Solarenergie, GF Leichtbetonverband und Jasto Baustoffwerke wurden vom Botschafter besucht. Die Firmen zeigten großes Interesse an der rasanten Entwicklung Ruandas.

Im Rahmen des Besuches besuchte Botschafter Cesar auch verschiedene Einrichtungen wie beispielsweise das Bimsmuseum und fand Gelegenheit sich in das Gästebuch der Stadt einzutragen.

Der Besuch wurde aber auch dazu genutzt werden, einen Erfahrungsaustausch im Abbau und der Verarbeitung des Bimssteins, der im Neuwieder Becken vorkommt, anzuregen. Die jahrelange Erfahrung der Bimsindustrie in Neuwied könnte in Zukunft auch in Ruanda Anwendung finden. Als Produkt des Vulkangesteins ist Bimsstein in den Ausläufern der Virunga-Vulkankette in den nordöstlichen Gebieten Ruandas weit verbreitet. Dennoch findet Bims in Ruanda bisher keine weitreichende Verwendung, obwohl er sich zum Bau von Häusern oder Öfen als lokale Ressource ideal verarbeiten ließe. Botschafter Cesar machte in den Gesprächen deutlich, dass Ruanda in dieser Hinsicht Deutschland jeder Zeit als Investitionspartner willkommen hieße. Beide Seiten streben zukünftig intensive Kooperationen an, um "eine wirtschaftliche Zusammenarbeit auf Augenhöhe" umzusetzen.